Anwendungsbereiche

Oberflächen-prüfung

Brüche, Risse, Einschnitte, Löcher, Dellen, Pickel

Farben kontrollieren

Einfarbig, mehrfarbig, Gradienten, rotierend

Demnächst verfügbar

Aufdrucke prüfen

Markierungen, Codes, Schriftzüge, Seriennummern

Demnächst verfügbar

Vermessung

Automatische Messung des Kabeldurchmessers

 

Die nLine Inspektionslösungen analysiert die verschiedensten Produkt- und Qualitätsmerkmale Inline in der laufenden Produktion oder in Einzelprüfung.

Drei Hochgeschwindigkeitskameras überwachen kontinuierlich die komplette Oberfläche über die
gesamte Länge. Abweichungen werden signalisiert und dokumentiert.

Die Systeme sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und können an die verschiedensten Anforderungen
angepasst werden. Die Analyse und Auswertung erfolgen "On-The-Edge", ohne Anbindung an eine Cloud, für höchste Durchsätze, geringste Latenzen und beste Datensicherheit.

Die Inbetriebnahme erfordert keine Fachkenntnisse. Produktmerkmale werden nach dem „Teach & Go“ Prinzip einfach anhand eines Gutmusters eintrainiert.

Highlights

IO | Interfaces

Analoge & digitale Signalisierung

Funktionsweise der nLine Inspektionslösung

Herausforderung

Steigende Anforderungen an die bereits hohen Qualitätsstandards, wie sie z.B. die Automobilindustrie fordert, stellt die Fehlererkennung mittels herkömmlicher Mess- und Prüftechnik zunehmend vor Probleme. Hinzu kommen Forderungen wie 100% Kontrolle und Nachverfolgbarkeit.

Unsere Lösung

Die nLine 360 Inline Kabelinspektionslösung wurde speziell für den Bereich Extrusion entwickelt und ermöglicht die Prüfung von vielen verschiedenen Produktmerkmalen in einem einzigen kompakten Gerät und ersetzt dabei bestehende Mess- und Prüftechnik, was Investitions- und Unterhaltskosten sowie Integrationsaufwand reduziert. Drei Hochgeschwindigkeitskameras überwachen kontinuierlich die komplette Kabeloberfläche über die gesamte Kabellänge.

Beispiele für mögliche Fehlerarten

nLine kann in bestehende Anlagenkonzepte integriert werden. Als mobile Variante montiert auf einem höhenverstellbaren Rollrahmen oder als kompakte, stationäre Variante (Festinstallation). Die unkomplizierte Inbetriebnahme erfordert kaum technisches Know-how.
Zahlreiche Schnittstellen und Industriestandards, wie z.B. OPC UA, erlauben eine einfache Integration in bestehende Anlagenkonzepte und sorgen gleichzeitig für geringste Latenzen.
Dabei lassen sich Signale, z.B. für die Ansteuerung von Signalgebern, direkt über ein Analogsignal ausgeben. Die Programmierung von Anlagensteuerungen und aufwändige Verkabelungen können dadurch stark vereinfacht werden

Teach & Go innerhalb weniger Minuten

Teaching

Inspektion

SEND US A MESSAGE


    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse.